Handspindel
2014
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare:
edith:
Schade wenn die schönen Seite hier alle versc
...mehr

edith:
Eine schöne orange Farbe ist es geworden. Les
...mehr

Thoma:
Was genau ist denn bitte eine 3.Hand - ist es
...mehr

:
weihnachtsmarkt ueberdacht ist natuerlich pra
...mehr

margit:
Es sieht sehr gemütlich und schön dort aus. D
...mehr

edith:
So viel Spinnfutter. Das ist ja ein Wollparad
...mehr

wiebke:
schönes teil....ideal wenn man unterwegs ist.
...mehr

Suse:
Wundervoll und zauberhaft, deine Farben! Wie
...mehr

Petite épeire:
"Aber könnte mir nun endlich mal jemand den W
...mehr

margit:
Ich habe gerade zwei Paar Jeans mal für einig
...mehr

                  nemo-ignorat
          pflanzenfarbextrakte
                       und
            textile accessoires



.

English-only Blog: nemo-ignorat bei Typepad
.
Meine beiden Blogwächter



Ramses, der Kleine



Bobic, das Dickerchen 

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Stricken / Knitting

Inventur oder SABLE

Die letzten Tage war ich nicht untätig, allerdings mehr in einer inventarisierenden Kapazität. Ich habe meine Garne (handgesponnen und industriell gefertigt) sortiert. Beim Durchsehen einiger Kisten merkte ich, wieviele zusammengehörige Knäuel und Stränge sich in unterschiedlichen Kisten befanden. So harmlos fing also meine allererste Inventur an und bislang habe ich sämtliche Garne bis auf Sockengarn gewogen, aufgeschrieben und sortiert. (Und nein, ich habe nicht die Zeit und Lust alles bei ravelry einzutragen, tut mir leid)

Allerdings kam ich zu einem für mich erschreckenden Ergebnis. Bei mir tummeln sich ganze 37,867 kg handgesponnene und industriell gefertigte Garne. Damit hätte ich beim besten Willen nicht gerechnet.

Morgen kommen dann die Sockengarne dran und dann darf ich mir wahrlich das Label SABLE (stash accumulation beyond life expectancy) auf die Stirn kleben.

Einige Garne haben schon gedanklich ein Projekt gefunden oder zumindest eine vage Richtung, als was sie dereinst einmal den Rest ihres Daseins fristen werden dürfen. Bei andern bin ich vollkommen unfähig mir etwas einfallen zu lassen. Was in aller Welt fange ich mit 575g Austermann San Remo in grün an? Ich weiß nicht einmal mehr ob ich mir die gekauft habe oder wie ich mit welchem Projekt im Hinterkopf daran gekommen bin. Oder diverse Lacegarne? Hallo? Ich und Lace stricken? (Wobei ich mir erst heute das Muster für theano gekauft habe. Immerhin lace, auch wenn es Original mit dickerem Sockengarn gestrickt wird. Aber da lagern tatsächlich Lacegarne mit 700m/100g Lauflänge bei mir. Ob ich mich auf geistige Umnachtung herausreden kann?

Wie dem auch sei. Nun sind sie inventarisiert, sortiert und ich habe sogar die Kisten außen beschriftet. Müde aber zufrieden mit mir gehe ich nun ins Bett und werde wahrscheinlich von Wollbergen träumen, die über mir einstürzen ;o)

Handspindel 01.12.2011, 22.05 | (4/3) Kommentare (RSS) | PL

's meisl

Gestern waren sie und ich bei ihr:
.


.
Eine meiner besseren Ideen war die Art des Transportes: Ein Bayernticket Single.
Für nur 33 EUR pro Person den ganzen Tag durch ganz Bayern in der 1. Klasse!

War das gestern voll. Und waren die Leute schon morgens um 8 voll. Weibsengruppen mit blinkenden Elchgeweihen in rot oder mit Weihnachtsmützen (blinkend oder mit Glöcklein) und mit den obligatorischen Sektflaschen gut getoppt von kleinen Klopfern. Gefolgt von Jungmännchengruppen mit den Bierpaletten. Sauber, sag ich da nur, so glüht man sich offensichtlich für den Besuch auf dem Christkindlsmarkt vor.

Aber wir konnten natürlich in die fast leere 1. Klasse. So geil :o)

Allerdings hilft einem die beste 1. Klasse nichts, wenn der restliche Zug so voll ist, dass man nicht den Weg zur Toilette findet. Daher hatten wir Hoffnung auf den Bahnhof Pfaffenhofen.

Jetzt ist aber Pfaffenhofen nicht gerade die Großstadt an der Ilm, weswegen der Bahnhof auch nur über zwei Gleise verfügt und keine Toilette hat. (O-Ton der Ticketverkäuferin: "Dazu sind doch die Toiletten in den Zügen da" - Ahja?)
.

.
Und bei aller klugen Planung meinerseits hatte ich dann noch die Adresse des Wollmeiseladens vergessen. Aber, wie gesagt, Pfaffenhofen ist ja nun nicht gerade eine wimmelnde Großstadt, weswegen wir zufällig den richtigen Weg fanden. Aber kein Café zwischendurch. Und so kamen wir etwas desorientiert von der Fahrt und mit dringenden Bedüfrnissen im Laden an, wo uns sofort und freundlich geholfen wurde. Es gab Toilette, Kaffee und eine überaus freundliche Aufnahme in die Welt der bunten Garne.

Frau Wollmeise und ihr Verkäuferinnenteam sind einfach klasse. Die Atmosphäre im Laden ist angenehm, ruhig, es gibt zwei große Sofas, Süßigkeiten stehen rum und natürlich bunte Garne. Und man wird sogar nicht schräg angeschaut, wenn man noch die dringende Socke aus Opalgarn von den Nadeln kriegen muss, bevor man sich eines der (bereits bezahlten) Stränge (am vorhandenen WoWi) auf Knäuel wickelt um es anzustricken.
.

.
Da es ein Nobody's Perfect-Strang ist, weiß ich nicht wie das Garn nun im Original heißt, Euredike nannte es Dark Christmas - was ziemlich gut passt, finde ich. Die metallenen Knit Pro, die ich noch schnell dort kaufte, weil ich das Wollmeisengarn anscheinend besser mit 2ern verstricke und nicht wie sonst solches Garn mit 2,5ern, wurden inzwischen durch die entsprechenden Bambusnadeln ausgetauscht.
.

.
Für die restliche Beute gibt es auch schon teilweise eine Verwendung. Einer der Stränge ist ein Geschenk für eine Freundin, der mit dem Blau und dem Goldbraun wird zu einem Möbius oder etwas ähnlichem und die andern warten noch auf ihre Bestimmung. Wahrscheinlich werden es einfach Socken werden.

Es war ein wunderschöner Tag und dank des besonderen Bayernticket sogar eine entspannte und ruhige Fahrt. So kann man die einfach gut 300 km in gut 4 Stunden auch prima überstehen. Ich liebäugle sogar damit, das irgendwann noch einmal zu machen ;o)

Handspindel 27.11.2011, 16.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

stashabbau


.
manchmal muss man einfach mal an seinen Garnvorrat gehen und was draus stricken. Und da mir für diesen Winter noch ein paar (sic!) mitteldicke Pullis fehlen, fing ich mit diesem hier an.

Stino-Ringelpulli, kurz gehalten, aus S&S Merino Naturgarn, deutsches Merino in naturhellgrau und -dunkelgrau.

Und weil es so schön ist, hier noch ein Tuch:
.

.
vor Urzeiten hatte ich mal zum Ausprobieren verschiedene Seidenbricks mit synthetischen Farben gefärbt gehabt. Dann zu Singles gesponnen und die lagen nun so rum. Eingentlich zu nichts zu gebrauchen. Also wurden sie jeweils mit sich selbst verzwirnt und eins nach dem andern zu dem Tuch verstrickt.
Muster ist beim Stricken entstanden, einfach von oben angefangen und dann nach Gefühl zugenommen. Von links nach rechts ca 200 cm, von oben bis zur Spitze ca 80 cm. Nicht riesig, aber grade groß genug.
.
Auf den Ohren habe ich im Moment: Dreadnought von Cherie Priest. Der ziemlich coole dritte Band aus ihrem Clockwork Century. Band zwei ist leider als Buch nicht mehr erhältlich, aber dafür gibt es ihn als Hörbuch. Und Band eins ist Boneshaker, einer der besten Steampunk-Romane, die ich bislang kenne. Für die Deutschleserinnen sei angemerkt, dass Boneshaker für nächsten Februar auch auf Deutsch angekündigt ist.

Handspindel 10.10.2011, 16.43 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Armstulpen mit Füllung / armwarmers in use


.
da gab es noch den Wunsch, die Armstulpen auch getragen zu sehen. Bitteschön. Da passte doch ausnahmsweise mal Wetter und Dienst des Besten Mannes von Allen zusammen ;O)
./
February armwarmers on the body.

Handspindel 09.03.2011, 07.06 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Sockennachtrag

Versprochen ist versprochen. Normalerweise zeige ich keine Socken, irgendwie sehen sie ja dann doch alle gleich aus. Aber bei diesem Paar mache ich eine Ausnahme. Denn das Garn wurde von Euredike für mich zum Geburtstag gefärbt. Ich glaube, es ist 6fach Sockengarn. Sie hatte so ein Strickschlauchding gekurbelt und dieses dannfür mich  gefärbt. Zum Glück half sie mir auch dann gleich beim Knäuelwickeln, ansonsten sind diese Strickschlauchdingense nämlich dabei ein bisschen lästig.

Jedenfalls bin ich so verliebt in die Farben. Ich würde sie mir nie in die Nähe meines Gesichts bringen, wenn ich mich nicht grade um eine Statistenrolle beim nächsten Day of the Dead bewerben wollte, aber so weit vom Gesicht entfernt bin ich begeistert. Die Kombo erinnert mich immer an Indien, Sonne und Wärme. Danke dir Euredike *s*
ich liebe diese Socken.

Handspindel 23.02.2011, 09.18 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

mongolian coat

Die letzte Woche habe ich wie besessen an diesem Stück gearbeitet. Das Bild ist leider noch nicht sonderlich gut, ich hoffe auf mehr Licht im Laufe des Tages. (Wobei wenn ich aus dem Fenster so auf das grau in grau des nasskalten Winters schaue, wage ich es dann doch zu bezweifeln, aber die Hoffnung stirbt zuletzt *g*)

Dieses gute Stück hat mich die gesamte letzte Woche mit Beschlag belegt. Das Oberteil ist aus Shetlandwolle (handgesponnen) gestrickt und dann per Hand gewalkt worden damit es nicht zu klein wird. Auch so ist es ein wirklich dichtes, relativ dickes Gewalk geworden, das sicherlich einiges an Wind abhalten wird. Das Unterteil besteht aus eine langen Streifen abwechselnder Farben meiner letztjährigen Färbesession. Krapp, Schilf, Zwiebelschalen, Sandelholz und Blauholz welchseln sich in jeweils 2 Reihen ab. Die Ärmel wurden direkt angestrickt und sind aus demselben Shetland aber ungefilzt mit bunten Abschlüssen. Und der Name hat sich aus der Form ergeben. Die wiederum eine Art Entwicklung und definitiv nicht so geplant war. Nun meditiere ich noch etwas über Verschlüsse, die dazu passen.
./
Last week, I was obsessed with finishing this piece. So far, it was finished yesterday (still missing some kind of clasps or closures) but unfortunately, the light was not good enough for a better picture. I still hope for some sun today (though I'm rather sceptical when I look out of the window at the grey mingled with even more grey of a cold, wet winter's day).

The bodice is knit in handspun shetland, hand felted to get the size right. Not something I can recommend, unless there are some major agression issues to resolve. But it is fairly thick and fairly stiff, just as I envisioned it for an outdoor coat/jacket. The lower part is a long strip of about 60 cm width alternating dyed yarn from last year's dye sessions. Madder, logwood, reed, onion skin and sandalwood each in 2 rows knit into a rather long strip and sewed to the bodice. The sleeves are the same shetland, this time not felted adorned with some dyed yarns at the end.

It got its name from the overall asian looking design which happened rather organically during knitting and was not planned from the beginning. Guess, I work better on the fly than on the design board ;o)


Handspindel 26.01.2011, 09.09 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Stulpen / legwarmers

obwohl ich selbst nicht mehr so daran glaubte, wurde ich letzte Woche mit den langen Stulpen fertig.  Sie sind ziemlich lang, so um die 90 cm, und schlupfen sich im Laufe des Tragens an meinen Jeans runter, so dass sich alles um die Wade sammelt. Meine Beine erinnern mich dann an diese Hühner mit den Federn an den Füßen. Witzig, aber nicht der gewünschte Effekt, da ich sie mir eigentlich gestrickt habe um meine Beine warm zu halten und nicht nur die Unterschenkel. Also werden sie an der Jeans diskret mit zwei Sicherheitsnadeln befestigt und über Strümpfen dann mit meinen industrial garters. Strapse, die vollkommen unerotisch sind und nur ihre Pflicht erfüllen Socken oben zu halten. Meine habe ich von Sock Dreams, da ich sowas in Deutschland nicht finden konnte.
./
I nearly didn't believe it myself, but last week I finally finished the long legwarmers. They are a yard long, rather warm and slouch down when I wear them over a jeans. Which is not the look I intended. A yard full of ribbed knitting lets your legs look like one of those hens with feathers around their feet. Furthermore, I need them to warm my whole leg, not only the calf. So I will have to use some safety pins, discreetly pinned to my jeans. Or industrial garters (I got mine from Sock Dreams) when I wear them with stockings.

.


Handspindel 11.01.2011, 09.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Single Sock Shelter Nachtrag



Das sind dann nun alle Single Socks, die sich in mein Shelter (sprich meine Sockenkisten) eingereiht haben. Natürlich war das ganze eine wunderbare, undendlich erheiternde und erfreuende Aktion meiner Freundinnen zu meinem Geburtstag. Und weil ich eine schlechte Bloggerin bin, kommt der große Dank erst jetzt *s*

Handspindel 03.12.2010, 09.59 | (0/0) Kommentare | PL

blaue Jacke / blue cardi



.
Diese Jacke ist mal wieder ein Fall von UFO-Beseitigung (zu was Neuem komm ich im Moment nicht). Fertig gestrickt, gewaschen und gefärbt war sie schon vor 3 Monaten (oder so) doch es fehlten noch die clasps. Heute wollte ich sie nun endlich aus dem Weg haben und habe die clasps angenäht. Und glaubt mir, dass die obere schief sitzt habe ich echt erst auf dem Bild gesehen. Das wird jetzt wahrscheinlich nochmal 3 Monate dauern bis ich das beseitige. Wenigstens kann ich die Jacke nun endlich tragen. WTF

So ein bisschen bin ich grad angenervt, dass ich es nicht schaffe etwas Neues anzufangen (oder gar zu beenden), aber das kommt auch schon wieder. Geduld muss ich halt haben. (Klar, weil ich so voll davon bin *g*)
./
This cardi was finished, washed and dyed about 3 months ago. And then it waited for the clasps. Unwilling to carry the cardi from A to B once more, I finally sewn on the clasps. And believe me, I only saw how tilted the upper one is, when I uploaded the picture. Which will probably take another 3 months to correct.
At least I can wear it now. WTF
I'm a bit pissed off that I can't find the time to start (and maybe even finish) something really new. But, I'm sure this time will come again, all I need is a little patience (yeah right, as if)

Handspindel 19.11.2010, 12.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Das Sockenmysterium geht weiter

.
.
brachte mir doch grade die nette Briefträgerin noch zwei weitere arme, vernachlässigte Einzelsocken für den Single Sock Shelter. Ich komme mir ein bisschen vor wie die Tierheime in den Ferien. Da werden anscheinend lauter arme, einzelne Socken ausgesetzt, nur weil die meisten Menschen so auf die Symmetrie des Sockentragens achten. Schrecklich. Wie gut, dass meine Socken da nicht so sind und alle gerne in ihr Rudel integrieren *g*

Liebes Lost & Found Office, sei versichert, auch diese beiden wurden freudig erregt von der Sockenherde aufgenommen und werden besonders von mir geliebt werden. Noch breiter grinsen kann ich nicht mehr. ;O)

Handspindel 18.11.2010, 12.52 | (0/0) Kommentare | PL

Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Kurstermine 2013
.

.

A question that sometimes drives me hazy: am I or are the others crazy? - Albert Einstein

If you can't explain it simple, you don't understand it well enough - Albert Einstein

If a thing's worth doing, it's worth doing it well.

Do what you can, with what you have, wherever you are. - Theodore Roosevelt


meine flickr Bilder


090331PolyTees.jpg




Handspindel
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3